Sportbootführerschein See / Häufige Fragen

 

Ihre ABC Motorbootschule und Segelschule gibt Antworten auf die meist gestellten Fragen zum Sportbootführerschein See

Wie heißt der Motorboot Führerschein für Küste?

Die korrekte Bezeichnung ist Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen. Im täglichen Sprachgebrauch verkürzt man es gern auf Sportbootführerschein See oder auch SBF See.

Wo gilt der Sportbootführerschein See und ist er zwingend vorgeschrieben?

Der Sportbootführerschein See ist vorgeschrieben zum Führen von Sportbooten (Segel- und Motorbooten!) mit Antriebsmaschine ab einer Nutzleistung von 11,03 kW (15 PS) bei Verbrennungsmotoren bzw. 7,5 kW (10,20 PS) bei Elektromotoren (Betriebsart S1 Dauerbetrieb) im Geltungsbereich der Seeschifffahrtsstraßen, also in Küstengewässern.

Ist der Sportbootführerschein See international anerkannt?

Ja, der SBF-See gilt für deutsche Staatsbürger oder Ausländer mit Wohnsitz in Deutschland international.

Gibt es eine maximale Länge oder Motorisierung, bis zu der ich Sportboote mit dem SBF See fahren darf?

Nein, hier gibt es keine Beschränkung.

Gilt der Sportbootführerschein See auch in Binnengewässern?

Nein, hierfür ist der Sportbootführerschein mit Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen erforderlich.

Ist der Sportbootführerschein See Voraussetzung für den Sportküstenschifferschein SKS?

Ja, er ist zwingend Voraussetzung. Auch in der Theorieausbildung baut der SKS auf den Sportbootführerschein See auf.

Welche Voraussetzungen gibt es für die Prüfung zum Bootsführerschein?

Das Mindestalter ist 16 Jahre. Zur Prüfung kann man maximal drei Monate vor dem 16. Geburtstag antreten.
Durch einen ärztlichen Tauglichkeitsnachweis (Formular!) wird zudem die Tauglichkeit des Prüflings bescheinigt.

Wo findet die Prüfung zum Sportbootführerschein See statt?

Idealerweise kombiniert man an einem Tag die Theorieprüfung und die Praxisprüfung. Dann findet die Prüfung vor dem Prüfungsausschuss des Deutschen Motoryachtverbandes DMYV am Starnberger See statt.

Welche Prüfungsausschüsse sind für den Sportbootführerschein See zuständig?

Der Sportbootführerschein See kann bei den Prüfungsausschüssen des Deutschen Motoryachtverbandes DMYV oder des Deutschen Segler-Verbandes DSV abgelegt werden. 

Wann gibt es Prüfungen zum SBF See?

Prüfungsmöglichkeiten gibt es viele. Für den Bereich München sind die Termine des DMYV Prüfungsausschusses aufgelistet unter: https://www.pa-muenchen.de/aktuelles/beitrag/?permalink=termine-m%C3%BCnchen

Kann man die Prüfungsteile Theorie und Praxis trennen?

Ja, das geht. Zwischen den beiden Prüfungsteilen Theorie und Praxis darf maximal ein Jahr liegen.

Benötigt man für die Wassersportführerscheine ein ärztliches Attest?

Ja, für die Prüfung muss ein Tauglichkeitsnachweis vorgelegt werden. Dieses wird auf einem bestimmten Formular ausgestellt und beinhaltet v.a. Sehvermögen, Farbunterscheidungsvermögen, Hörvermögen und Allgemeinbefinden.

Wer darf den Tauglichkeitsnachweis ausstellen?

Jeder approbierte Humanmediziner. Ärzte dürfen aber nicht sich selbst ein Attest ausstellen. Der Tauglichkeitsnachweis muss auf einem vorgegebenen Formular ausgestellt werden.

Wo gibt es das Formular für den Tauglichkeitsnachweis?

Das Formular für den Tauglichkeitsnachweis gibt es unter folgender Adresse zum Download:
http://www.sportbootfuehrerscheine.org/formulare-und-vordrucke.html

Wie melde ich mich zur Prüfung an?

Der Prüfungsantrag wird an den zuständigen Prüfungsausschuss gestellt. Mit Ihrem Kurs bei ABC informieren wir Sie ausführlich über die Details und das Prozedere.

Kann ich zum Sportbootführerschein See auch gleich die Prüfung für den Binnen mitmachen?

Ja, das ist möglich und sinnvoll. Für den Binnen Motor ist lediglich eine Theorieprüfung erforderlich, der Praxis Motor Teil wird vom SBF-See anerkannt.

Wie läuft die Ausbildung mit Motorbootkurs ab und wie lange dauert sie?

Für die Theorieausbildung gibt es bei ABC mehrere Möglichkeiten:  Theoriekurse (ein Wochenende) in München-Unterhaching, standortunabhängige Live-Online-Kurse oder den Onlinekurs als Selbstlernkurs oder einen Theoriekurs (Präsenzkurs ein Wochenende bzw. Online-Live-Kurs mit Kursleiter) zu festgelegten Terminen. Wir empfehlen eine Vorlaufzeit zum Lernen von ca. 3-4 Wochen bis zur Prüfung. 

Die Praxis besteht aus zwei bis drei Motorboot-Übungsstunden am Starnberger See oder Ammersee im Zeitraum von 1-2 Wochen vor der Prüfung.

Wo finden die Praxis Motorbootstunden statt?

Die Praxisausbildung findet wahlweise am Starnberger See oder Ammersee statt. Die Termine werden individuell vereinbart.

Wieviel kostet der Sportbootführerschein See?

Eine detaillierte Kostenplanung zum SBF See finden Sie unter: Kosten Sportbootführerschein See